Brenn-Service
BRENN-SERVICE

RAKU-Brand

Raku-Yaki basiert auf einer japanischen Keramiktradition aus dem 16. Jahrhundert. Das japanische Schriftzeichen „Raku“ bedeutet sinngemäß "Wohlgefühl", "Freude" oder "Glück" Gemäß den damaligen und auch noch heute gültigen Teezeremonien wurden hierzu passende Teeschalen gefertigt.

Mitte des 20. Jahrhunderts hielt die Raku-Technik auch im Westen Einzug und bekam einen typisch europäisch geprägten Stil. Westliches Raku wird in der Regel aus Steinzeug-Ton gefertigt und bei ca. 900° C geschrüht. Der Glattbrand erfolgt dann zwischen 800 -1000°C. Der gesamte Vorgang ist berüchtigt für seine Unberechenbarkeit, besonders, wenn reduzierend gebrannt wird. Die westliche Raku-Technik ist inzwischen im Gegensatz zur strengen japanischen Tradition eher eine eigene Philosophie, die den Schwerpunkt auf die Entstehung von besonderen Keramik-Oberflächen legt. Damit ist Raku viel mehr als eine reine Brandtechnik - und wird so auch gerne unter anderem für Kunst- und besondere Deko-Objekte sowie in der Skulptur-Keramik eingesetzt.

Nach ca. 30 Sekunden oder länger, je nach Größe des Objektes, wird der Gegenstand mit Sägemehl zugedeckt. Auf der heißen Oberfläche des Objektes verbrennt das Sägemehl und es entsteht Rauch. Diese Risse und auch nichtglasierte Stellen des Gefäßes werden durch den sich einlagernden Kohlenstoff schwarz und das Craquelé sichtbar.

Nach dem Räuchern erfolgt die Abschreckung der Stücke durch das kalte Wasser und das Reinigen. Jedes Stück erhält durch die Vielzahl „zufälliger“ Einflüsse eine individuelle Ausdruckskraft, ist absolut einmalig und nicht wiederholbar. Durch die Spezifika des RAKU-Brandes erhalten sie ein persönliches Unikat, welches für unterschiedlichste Anlässe und Zwecke seinen individuellen Eindruck hinterlassen wird.

In dem doch sehr langwierigen aber hochsensiblen Ablauf steht ihnen die IDEEN-Werkstatt jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Die Kosten für diesen zeitaufwändigen Prozess belaufen sich auf

130,00 CHF exklusive Zusatzmaterial.

Darin beinhaltet sind maximal 4 Objekte mit einem jeweiligen Höchstmaß von 25 cm in der Höhe sowie 15 cm im Durchmesser.

Weitere Auskünfte zum RAKU-Brand geben wir Ihnen gerne vor Ort in der IDEEN-Werkstatt.

WEITERE BRENN-SERVICE-DIENSTLEISTUNGEN

Viele Menschen die mit Ton arbeiten oder Rohware bemalen, besitzen keinen eigenen Brennofen und haben keine Möglichkeit ihre Stücke zu einer Keramik brennen zu lassen.

DIE IDEEN-Werkstatt "snowdrop" bietet genau diesen Personen die Möglichkeit, ihre Kreativität mit Ton auszuleben und bietet dazu den BRENN-SERVICE an.

Er umfasst den sogenannten Rohbrand, auch Schrühbrand genannt, der nach der Trocknungsphase des Werkstückes diesem eine hohe Festigkeit verleiht. Anschließend kann das Objekt mit keramischen Farben und Glasuren versehen werden. Um diese mit dem Stück zu verbinden und eine grifffeste Oberfläche zu erzielen, erfolgt der Glasurbrand. Dabei wird die Farbe in das Werkstück gebrannt, dabei wird die Glasur zu einer glasartigen Oberfläche.
In unserem BRENN-SERVICE führen wir durch:

  • Aufglasurmetalle, wie Gold einbrennen
  • Aufglasurfarben einbrennen
  • Rohbrand bei 960 bis 1000°C
  • Glasurbrand bei 1020 bis 1060°C

Bringen Sie ihr selbstgeformtes Objekt vorbei und in einem persönlichen Gespräch wird die weitere Vorgehensweise besprochen. Erst danach können wir die anfallenden Kosten beziffern.

Sollten Sie weitere Fragen zu unserem BRENN-SERVICE haben, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

 


© Copyright 2015 snowdrop GmbH
Badenerstrasse 6 - 5445 Eggenwil